Zahnbehandlungen

Mundhygiene verhindert Krankheiten auch beim Haustier.

 

Zur Gesundheit Ihres Tieres gehört ein intaktes Gebiss. Genau wie wir Menschen brauchen auch unsere Haustiere eine gute Mundhygiene, damit sie gesunde Zähne und Zahnfleisch behalten. Häufige Erkrankungen resultieren aus Zahnsteinbildung, Parodontose, Fehlstellungen und vereiterten Wurzelherden. Eine Lockerung der Zähne ist die Folge. Durch Infektionen der Mundhöhle können außerdem Bakterien über die Blutbahn in Herz, Leber und Nieren gestreut werden. Zahnerkrankungen bei Haustieren werden von Rasse, Alter, Bewegung und Fütterung beeinflusst. Etwa 80 Prozent der Hunde und 70 Prozent der Katzen zeigen ab dem zweiten Lebensjahr Anzeichen von Zahnerkrankungen. Zum Beispiel:

  • Mundgeruch
  • Zahnstein
  • Zahnfleischbluten
  • Schmerzen beim Fressen
  • Zahnverlust
  • Speicheln 

In unserer Tierarztpraxis führen wir eine professionelle Untersuchung der Zähne routinemäßig beim jährlichen Impfgespräch durch. Bei Plaque- oder Zahnsteinbefall reinigen und polieren wir die Zähne mit Ultraschall – genau wie es ihr Zahnarzt macht. In schweren Fällen empfehlen wir die Extraktion lockerer Zähne. Ihr Tier bekommt dazu eine kurze Vollnarkose (Sedation).